• Eine gute Vereinbarkeit

    von Familie und Beruf

  • Die Region Main Rhön,

    wo es sich auch in Zukunft gut leben und arbeiten lässt

  • Alles rund um das Thema

    Familienorientierte Personalpolitik

  • Mit familienbewusster

    Personalpolitik zum Erfolg

  • Zeitmanagement

  • Arbeitsablaufmanagement

Aktuelles

Informationen zu früheren 
Veranstaltungen finden Sie im Archiv

6. Forum Fachkräfte und Familie am 20. 10.2016,
17.00 bis 20.30 Uhr in Bad Bocklet

Arbeitswelt 4.0 : Fachkräftesicherung 4.0 ist das Thema des diesjährigen Forums. Im Rehabilitations- und Präventionszentrum Bad Bocklet können Sie sich über die Chancen und Risiken der Arbeitswelt 4.0 informieren.

Johannes Hintersberger, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration eröffnet die Veranstaltung mit dem Impulsvortrag "Arbeitswelt 4.0 - eine neue Welt?" Er zeigt die Auswirkungen für den Arbeitsmarkt, die Wirtschaft und die Unternehmen auf.

Mit Frank Eilers erwartet Sie ein Keynote Speaker, der auf die Digitalisierung in unseren Lebensbereichen eingeht. Frank Eilers beleuchtet die Arbeitwelt 4.0 aus verschiedenen Blickwinkeln, im besonderen richtet er den Fokus auf die Arbeitswelt.


Workshops "Chancen und Risiken für die Gesundheit am Arbeitsplatz", "Work-Life-Balance" und "Neue Wege der Kommunikation" runden das Programm ab und geben Ihnen wertvolle Impulse für Ihr Unternehmen.

Das komplette Programm finden Sie demnächst hier.

 

 

Auszeichnung "Erfolgreich.Familienreich"

Arbeitgeber sind aufgefordert, sich am Wettbewerb mit ihren familienfreundlichen Ansätzen zu beteiligen

Im Rahmen des Familienpakts Bayern werden am 24.11.2016 erstmals Bayerns 20 familienfreundlichste Unternehmen mit der Auszeichung "Erfolgreich.Familienfreundlich" geehrt. Der Preis soll die Leistung einzelner Firmen würdigen und die positiven Auswirkungen einer familienfreundlichen Personalpolitik auf den Erfolg und das Image von Unternehmen aufzeigen. Es werden bis zu fünf Unternehmen auch Sonderpreise für besonders originelle familienfreundliche Ansätze erhalten.

Der Wettbewerb richtet sich an kleine, mittlere und große Unternehmen, einschließlich privatwirtschaftlich organisierter Unternehmen der öffentlichen Hand, mit Sitz bzw. Betriebsstätte in Bayern.

Wir möchten die Unternehmen unserer Region ermuntern, am Wettwerb "Erfolgreich.Familienfreundlich" teilzunehmen.

Die Bewerbungsseite www.erfolgreich-familienfreundlich.bayern wird am 02.05.2016 freigeschaltet. Dort finden Sie auch detaillierte Informationen zu den Auswahl- und Bewerbungskriterien des Wettbewerbs. Bewerbungsschluss ist der 15.06.2016.

Fauth-Herkner & Partner, München wurde als Wettbewerbsbüro beauftragt. Damit soll eine unabhängige, neutrale und vertrauliche Bewertung der Unternehmen mit Blick auf deren Familienfreundlichkeit gewährleistet werden.

Für weitere Informationen und Fragen zum Wettbewerb werden Sie sich and das Wettbewerbsbüro "Erfolgreich.Familienfreundlich", Tel. 089/890 45 890, E-Mail: Erfolgreich-Familienfreundlich@arbeitswelt.de

Initiative „Mit ElternKOMPETENZ gewinnen“ sucht nach individuellen Lösungen zur Gestaltung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur

Auf dem bayerischen Arbeitsmarkt hat der Wettbewerb um junge Talente und erfahrene Fachkräfte längst begonnen. In einer zunehmend komplexeren und sich verändernden Arbeitswelt sind die Entlohnung und Karriereperspektiven nicht mehr allein die treibenden Kräfte. Ein Weg für Unternehmen, noch attraktiver für die Beschäftigten und potentielle Bewerberinnen und Bewerber zu werden, ist eine Verbesserung der Frauen- und Familienfreundlichkeit.

Die Ziele der Initiative „Mit ElternKOMPETENZ gewinnen“ sind die Karriereförderung von Frauen, die Gestaltung einer familienfreundlichen Unternehmenskultur sowie die Etablierung einer lebensphasenorientierten Personalpolitik. Bis April 2017 coachen und begleiten die IFGE Gesellschaft für Innovationsforschung und Beratung mbH sowie die pme Familienservice GmbH interessierte bayerische Unternehmen auf dem Weg in eine frauen- und familienfreundliche Zukunft.

Ausgehend von einer ausführlichen Analyse der Ausgangssituation und der Handlungsfelder eines jeden Unternehmens werden im Rahmen eines Coachingrozesses individuelle Lösungen und erste Umsetzungsschritte erarbeitet. Die jeweilige betriebliche Situation und die Möglichkeiten des Unternehmens finden dabei selbstverständlich Berücksichtigung. Während der Laufzeit von 6 bis 12 Monaten je Unternehmen erfolgen daneben Weiterbildungen der Führungskräfte und Personalverantwortlichen.

Teilnehmen können bis zu 60 Unternehmen aus allen Regionen Bayerns – ohne Beschränkungen bei der Unternehmensgröße. Voraussetzungen sind einzig Offenheit für eine frauen- und familienfreundliche Unternehmenskultur sowie die Bereitschaft, sich mit den Führungskräften aktiv in den Coachingprozess einzubringen. Die Finanzierung des Firmencoachings erfolgt durch das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration. Für Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten fällt entsprechend der Unternehmensgröße lediglich eine einmalige Zuzahlung zwischen 640 und 1280 Euro an.

Dem beigefügten Flyer können weitere Informationen entnommen werden, ebenso der Homepage www.kompetenzgewinn.bayern.de. Interessenbekundungen für die Teilnahme an der Initiative können bis Mitte des Jahres formlos per E-Mail an beratung(at)kompetenzgewinn.bayern.de gesandt werden.

Die Initiative wurde im Jahr 2012 vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration initiiert und hat bisher 113 Unternehmen aus ganz Bayern dabei unterstützt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern und ihre Personalpolitik noch stärker an den Lebensphasen der Beschäftigten auszurichten. Im Rahmen des Familienpakts Bayern wird die Initiative nun fortgesetzt und bietet weiteren 60 Unternehmen die Möglichkeit, von den Erfahrungen der ersten Runde und dem Knowhow der erfahrenen Coaches zu profitieren.

Familienpakt Bayern

Mit dem Familienpakt Bayern verfolgen die Bayerische Staatsregierung, der Bayerische Industrie und Handelskammertag e.V. (BIHK), die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und der Bayerische Handwerkstag (BHT) das Ziel, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Bayern kontinuierlich zu verbessern. Deshalb wurde neben der Einrichtung einer Servicestelle auch ein eigenes Online-Informationsportal ins Leben gerufen. Auf  http://www.familienpakt-bayern.de finden Sie unter anderem umfangreiche Informationen zu den Themen „betrieblich unterstützte Kinderbetreuung“, „Beruf und Pflege“ sowie „aktive Väter“. Auch werden konkrete Maßnahmenfelder (z.B. Arbeitszeitmodelle oder Unterstützungsleistungen für Familien etc.), wie Unternehmen familienbewusste Maßnahmen umsetzen können, praxisnah erläutert und Vorzeigeunternehmen vorgestellt.

Unternehmen bzw. Initiativen, die bereits familienbewusste Maßnahmen umsetzen bzw. unterstützen, können Ihr Engagement sichtbar machen - und als Mitglied bzw. Netzwerkpartner dem Familienpakt Bayern beitreten. Auch die Initiative Familienorientierte Personalpolitik ist als Netzwerkpartner registiert.


Die Servicestelle ist Ansprechpartnerin für Arbeitgeber jeder Branche und Unternehmensgröße, für Personalverantwortliche, für Vertreterinnen und Vertreter von Initiativen sowie von anderen Akteuren bei Fragen zum Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Folgende Leistungen bietet die Servicestelle Familienpakt Bayern an:

Mit einer Mitglied-/Netzwerkpartnerschaft im Familienpakt Bayern ...

  • ... positionieren sich Unternehmen klar als familienfreundlicher und attraktiver Arbeitgeber
  • ... profitieren Unternehmen von regelmäßig bereit gestellten Informationen und
  • ... erhalten neue Ideen und Impulse aus dem Netzwerk
t t