• Eine gute Vereinbarkeit

    von Familie und Beruf

     

  • Die Region Main Rhön,

    wo es sich auch in Zukunft gut leben und arbeiten lässt

     

  • Alles rund um das Thema

    Familienorientierte Personalpolitik

     

  • Mit familienbewusster

    Personalpolitik zum Erfolg

     

  • Zeitmanagement

  • Arbeitsablaufmanagement

Aktuelles

Kulturwandel in der Arbeitswelt - Fachkräfte finden, binden, fördern

 

Das Forum Fachkräfte und Familie 2022 unter dem Titel Kulturwandel in der Arbeitswelt findet

am Mittwoch 12. Oktober 2022 ab 14:30Uhr

in den Räumen von ZF Friedrichshafen Standort Schweinfurt, Ernst-Sachs-Straße 62 statt.

 

Sie erhalten einen Überblick, wie neue flexible Arbeitsformen, Selbstbestimmung und Vielfalt im Unternehmen einen Kulturwandel in der Arbeitswelt bewirken und wie die Umsetzung in der Praxis gelingen kann.

Die Referentin, Tina Weber, von der EAF Berlin – Diversity in Leadership, nimmt Sie in ihrem Impulsvortrag unter anderem mit auf eine Reise in die Produktion und zeigt, dass flexible Arbeitsformen nicht nur in Büro und Verwaltung umsetzbar sind. Anschließend stellen Tina Weber und Ulrich F. Schübel – Institut für Diversity Management – gelungene Praxisbeispiele vor. Raum und Zeit für Austausch und Vernetzung haben wir ebenfalls für Sie eingeplant. 

 

Den genauen Programmablauf entnehmen Sie bitte dem Flyer, der Ihnen als Download zur Verfügung steht. Wir bitten um Anmeldung möglichst bis 30.09.2022. 

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! 

 


Unternehmenswettbewerb Erfolgreich.Familienfreundlich

 

Ob flexible Arbeitszeitmodelle, Unterstützung bei der Kinderbetreuung oder in Pflegesituationen – immer mehr Unternehmen setzen auf eine familienfreundliche Unternehmenskultur und bieten familienfreundliche Maßnahmen an. Der Unternehmenswettbewerb „Erfolgreich.Familienfreundlich“ würdigt dieses Engagement und zeichnet die 20 familienfreundlichsten Unternehmen Bayerns aus. Teilnehmen können kleine, mittlere und große Unternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht und mit Sitz bzw. Betriebsstätte in Bayern.

 

Melden Sie sich schon jetzt zur Teilnahme an!

 

Nach der Anmeldung erhalten die interessierten Unternehmen alle weiteren Bewerbungsunterlagen. Den Fragebogen, der als Grundlage zur Bewertung dient, können Sie dann ab dem offiziellen Wettbewerbsstart am 27. Juni ausfüllen. Bewerbungsschluss ist am 16. September 2022. Auf der Webseite finden Sie alle Informationen rund um den Wettbewerb, den Bewerbungsprozess sowie zu den Bewertungskriterien. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gern direkt an das Wettbewerbsbüro.

 

Der Wettbewerb wird vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie gemeinsam mit dem Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales etwa alle zwei Jahre durchgeführt. Er ist eine Initiative im Rahmen des Familienpaktes Bayern und findet bereits zum vierten Mal statt. 

 

Für Nachfragen steht Ihnen das Servicebüro des Familienpaktes zur Verfügung:

 

Servicestelle Familienpakt Bayern

Bernhard-Wicki-Straße 8

80636 München

Telefon: +49 (0) 89 5790-6280 

Telefax: +49 (0) 89 5790-6281

E-Mail: servicestelle(at)familienpakt-bayern.de

 

Freiräume im Alltag - Broschüre des Arbeitskreises

 

Unternehmen brauchen Fachkräfte. Beschäftigte benötigen Unterstützung, um Privatleben, Familien-/Pflegeaufgaben und Beruf vereinbaren zu können. 

Freiräume im Alltag können die Lösung sein.

 

Nach wie vor ist es für Betriebe von großer Bedeutung, Fachkräfte zu gewinnen und sie im Unternehmen zu halten. Die Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Privatleben, Familie, Pflege und Beruf zu unterstützen, ist dabei eine Komponente, deren hohe Wirksamkeit häufig unterschätzt wird. Familien müssen für Kinder und oft auch für pflegebedürftige Angehörige sorgen. Insbesondere Frauen reduzieren deshalb ihre Arbeitszeit, um diese Aufgaben mit der beruflichen Tätigkeit vereinbaren zu können. Zusätzlich zu den Betreuungsaufgaben fallen aber im Alltag noch weitere Verpflichtungen an. Sie kosten die Beschäftigten kostbare Freizeit oder die Unternehmen wertvolle Arbeitszeit, welche die Mitarbeitenden nicht einbringen können. Hier handelt es sich vor allem um alltägliche Tätigkeiten rund um „Haus und Garten“. Dies betrifft ebenso Menschen ohne familiäre Verpflichtungen, insbesondere auch dann, wenn sie zum Beispiel für ihren Arbeitgebenden außerhalb des Wohnortes im Einsatz sind. 

 

Mit der neu aufgelegten Broschüre „Freiräume im Alltag“ haben engagierte Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertreter im gleichnamigen Arbeitskreis der Initiative Familienorientierte Personalpolitik einen Leitfaden erstellt, der sowohl dem Unternehmen als auch den Beschäftigten als Handwerkszeug dienen kann, um die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben mit den alltäglichen Verpflichtungen sicherstellen zu können. Die darin enthaltenen Informationen sind nach Lebensphasen gegliedert und bieten einen guten Überblick über die verschiedenen – insbesondere auch nicht so bekannten – Unterstützungsmöglichkeiten und Entlastungsangebote bis hin zu den finanziellen und steuerlichen Möglichkeiten für Unternehmen und Beschäftigte. 

 

Die neue Broschüre steht hier als Download zur Verfügung.

 

 

 

 

 

 

 

t t